// you're reading...

Berufsleben

Die besten kostenlosen Browserspiele fürs Büro

browserspiele.jpg

Computerspiele am Arbeitsplatz sind beliebt wie nie zuvor. Zwischen den verschiedenen Arbeitsaufgaben wird ein Spiel zur Entspannung eingeschoben. Das macht Spaß und bringt Freude in den grauen Büroalltag. Browserspiele gibt es kostenlos im Netz. Die beliebtesten Browserspiele für das Büro werden vorgestellt.

Wenn man auf der Suche nach einem schönen Spiel ist, sollte man verschiedene Testen. Nicht jedes Spiel ist für jeden gleich gut geeignet. Den meisten Menschen gefällt auf jeden Fall Siedler Online.

Beliebte Browserspiele fürs Büro

Der Klassiker schlechthin ist Tetris. Aber zu den beliebtesten Browserspielen gehört auch “Die Siedler Online”. Man kümmert sich dabei um ein Dort und seine Bewohner. Das Errichten neuer Gebäude gehört ebenso zum Spiel wie der Abbau von Bodenschätzen. Mit anderen Siedlern wird auf einem Marktplatz Handel betrieben und die Herrschaft in der Umgebung ausgebaut. “Pirate Galaxy” ist ein beliebtes Online-Weltraum-Actionspiel. Es geht darum, den Weltraum als Kommandant zu beherrschen. Mit einem Raumschiff werden böse Aliens gejagt und andere Spieler vernichtet, um an Waffen heranzukommen. “Romadoria” ist ein beliebtes historischen Strategiespiel. Man errichtet eine Stadt im römischen Reich und versorgt die Einwohner. Mit verschiedenen Einheiten werden neue Provinzen erobert.

Weiteres beliebtes Spiel: Managersimualtion

Browserspiele sind nicht nur zur Entspannung da. Sie können auch direkt Bürothemen aufgreifen.”Goal United” ist eine Managersimulation. Es geht darum, einen Fußballclub zu leiten und sein Manager zu sein. Auf dem Transfermarkt können Spieler eingekauft werden. Über Taktik und Aufstellung der Partie wird entschieden. Wichtige Sponsorenverträge werden ausgehandelt, um die Zukunft des Vereins zu sichern. Mit solch einem Browserspiel kann man gleichzeitig sein Interesse an diversen Arbeiten erkunden und sich in die Funktion eines Managers hinein fühlen.

Fotoquelle:panthermedia.net Jiri Hera